AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1. Generelle Kundeninformation

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen [‚AGB‘] regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Beyond 24 UG (haftungsbeschränkt), nachfolgend ‚Beyond 24‘ genannt, und den Gewerbetreibenden, Unternehmen [‚Kunden‘] die bei Beyond 24 Waren und Dienstleistungen über Beyond 24’s Online Shop [‚Online Shop‘] erwerben. Entgegenstehende oder von den AGB abweichende Bedingungen akzeptiert Beyond 24 nicht.

§ 2. Vertragsabschluss

  1. Die Angebote im Online Shop stellen eine unverbindliche Aufforderung an die Kunden dar Waren und Dienstleistungen von Beyond 24 zu kaufen.

  2. Mit dem Anklicken eines Bestellbuttons oder eines Links dessen Betitelung auf einen bevorstehenden Kauf- oder Bestellvorgang hinweist, gibt der Kunde seinen Willen zum Ausdruck ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags abzugeben [‚Bestellung‘].

  3. Kunden, die eine Bestellung durch den Online Shop oder per Email abgeben, erklären sich mit den AGB und sonstigen Bestimmungen dieses Online Shops einverstanden.

  4. Die unverzüglich per Email erfolgende Bestätigung des Zugangs der Bestellung stellt noch keine Annahme des Kaufangebots dar.

  5. Beyond 24 ist berechtigt das Kaufangebot des Kunden innerhalb von 2 Werktagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung per Email oder Telefax anzunehmen. Bei erfolgter Auftragsbestätigung gilt das Kaufangebot sowohl für Beyond 24 als auch den Kunden als verbindlich. Sollte die in §2, Abs. (5), Satz 1 genannte Frist ohne Auftragsbestätigung verstreichen gilt das Kaufangebot des Kunden als abgelehnt, das heißt der Kunde ist nicht länger an sein Kaufangebot gebunden. Bereits geleistete Zahlungen des Kunden erstattet Beyond 24 innerhalb von sieben Werktagen nach der Abgabe des Kaufangebots zurück.
  6. Beyond 24 behält sich ohne Angabe von Gründen vor eine Bestellung abzulehnen. Beyond 24 wird dies dem Kunden unverzüglich mitteilen. Bereits geleistete Zahlungen des Kunden erstattet Beyond 24 innerhalb von sieben Werktagen nach der Entscheidung mit.
  7. Bestellungen können nicht per Telefax oder verbal abgegeben werden.

  8. Ein Vertrag gilt auch dann als abgeschlossen wenn der Kunde nach Auftragsbestätigung notwendige Logos noch nicht gesandt oder anderweitig zur Fertigung oder Auslieferung notwendige Angaben noch nicht gemacht hat. Kosten die Beyond 24 bereits entstanden sind, sind vom Kunden zu tragen.

§ 3. Speicherung von Kunden- und Bestelldaten

  1. Zur Bearbeitung notwendige Bestell- und Kundendaten, beispielsweise zur Art und Menge der bestellten Ware und Dienstleistungen, werden von Beyond 24 im Rahmen des rechtlich definierten Umfangs gespeichert.

  2. Die AGB sendet Beyond 24 mit der Kaufangebots-Eingangsbestätigung zu. Der Kunde kann davon unabhängig die AGB jederzeit in dem Online Shop einsehen.

  3. Die Registrierung als Wiederverkäufer ist vorbehaltlich der Genehmigung durch Beyond 24.
  4. Registrierte Wiederverkäufer können ihre früheren Bestellungen im Login-Bereich einsehen.
  5. Beyond 24 behält sich vor kundenbezogene Daten aus dem Online Shop zu entfernen.

$ 4. Wiederverkäufer

(1) Beyond 24 behält sich vor jederzeit und ohne Angabe von Gründen das Kundenverhältnis mit Wiederverkäufern zu beenden.

(2) Kundenverhältnissen mit Wiederverkäufern wird Beyond 24 gegebenenfalls gesonderte schriftliche vertragliche Regelungen zugrundelegen. Diese berühren nicht die Gültigkeit dieser AGB.

(3) Beyond 24 behält sich Art und Umfang der Sonderkonditionen vor die gegebenenfalls einem Wiederverkäufer eingeräumt werden. Regelungen dieser Art können jederzeit einseitig von Beyond 24 geändert werden. Laufende Lieferungen sind davon nicht berührt.

(4) Die jeweiligen Sonderkonditionen zwischen Wiederverkäufer und Beyond 24 unterliegen strikter Vertraulichkeit.

§ 5. Widerrufsrecht, Rücktritt und Rücksendekosten

Sollte der Kunde mehr als 15 Werktage nach Auftragsbestätigung verstreichen lassen um Logos oder andere zur Produktion oder Auslieferung der Ware notwendige Informationen zu senden, darf Beyond 24 vom Vertrag zurücktreten. Bereits entstandene Kosten sind vom Kunden zu tragen.

§ 6. Preise und Zahlungsbestimmungen

  1. Alle von uns genannten Preise sind Nettopreise; sie verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer.
    Lieferung innerhalb Deutschlands ist kostenfrei; anderen EU Ländern siehe Versandkostentabelle.

  2. Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes schriftlich vereinbart, liefern wir gegen Vorauskasse, PayPal, SOFORT-Überweisung jeweils gegen Rechnung (die per E-Mail versandt wird und auch in unserer Annahme enthalten sein kann).

§ 7. Eigentumsvorbehalt

Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Beyond 24.

§ 8. Auslieferung

Die Auslieferung der Ware erfolgt ausschließlich innerhalb der Staaten der Europäischen Union.

§ 9. Mängelhaftung

  1. Bei Produkten die über den Online Shop bestellt werden, können Unterschiede und Abweichungen in Farbe, Form, Größe, Material, Verarbeitung und anderen Produkteigenschaften ergeben. Diese sind in der Regel durch manuelle Verarbeitung bedingt; auch können Farben, Materialien, Größen und andere Produkteigenschaften in der bildlichen Darstellung auf einem Computer-Bildschirm von der gelieferten Ware abweichen. Die in § 9, Abs. (1), Satz 1 und 2 beschriebenen Abweichungen und Unterschiede stellen keine Mängel dar.
  2. Die Haftung von Beyond 24 bei Mängeln der Ware ist auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden begrenzt. Haftung für Schäden, die nicht an der Ware selbst entstanden sind (‚Mangelfolgeschäden‘), sind ausgeschlossen.

  3. Kunden haben etwaige Mängel der Ware unverzüglich schriftlich anzuzeigen, und zwar spätestens innerhalb einer Woche nach Eingang der Ware am Bestimmungsort. Bei berechtigter Mängelrüge von Kunden ist Beyond 24 zur Nacherfüllung in Form der Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) berechtigt. Solange nicht ein Fehlschlagen der Nachbesserung vorliegt, hat der Kunde nicht das Recht, Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrags zu verlangen. Es gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.

§ 10. Produktions- und Lieferfristen; Rechte Dritter

  1. Im Online Shop genannte Produktionsfristen beziehen sich ausschließlich auf standardisierte Speisekarten [‚Standardkarten‘], das heißt Speisekarten, die vollständig aus von Beyond 24 im Konfigurator verfügbaren Elementen vom Kunden erstellt werden. Sonderwünsche, Kunden-eigene Logos, andere Produkte außerhalb der Standardkarten sowie Liefermengen über 50 Stück Standardkarten führen zu längeren Produktionsfristen.

  2. Beyond 24 ist bestrebt eingehende und bestätigte Bestellungen zügig durchzuführen. Bestellungen von Standardkarten, die vor 10 Uhr am ersten Werktag eingehen, können in 4-5 Werktagen fix und fertig in Ihrem Restaurant sein. Details und Ausnahmen: siehe AGB. Bei Verzögerungen benachrichtigt Beyond 24 den Kunden unverzüglich.
  3. Schadenersatzforderung bei verspäteter Auslieferung sind in jedem Fall ausgeschlossen.
  4. Bei Bestellungen von Waren oder Dienstleistungen die unterschiedliche Produktionszeiten in Anspruch nehmen liefert Beyond 24 alle Waren zu dem Zeitpunkt aus an dem alle Waren oder Dienstleistungen komplett fertiggestellt sind. Eine solche Auslieferung gilt nicht als verspätet.

  5. Falls der Kunde Texte oder Visualierungen für die Markierung der Ware verwenden will oder andere technische Details berücksichtigt werden müssen, beginnt die Lieferfrist erst mit dem Zugang aller für die Abwicklung des Auftrages notwendigen Unterlagen und Information.
  6. Der Kunde ist für die Beachtung von Rechten Dritter verantwortlich, insbesondere bei der Zusendung von Texten, Namen oder Logos. Beyond 24 geht davon aus, daß der Kunde im Besitz aller notwendigen Rechte ist um eine Produktion der angeforderten Ware durchführen zu lassen. Beyond 24 lehnt jedwede Haftung ab.
  7. Lieferfristen sind abhängig vom jeweiligen Transportunternehmen. Beyond 24 ist bemüht ausschließlich zuverlässige Transportunternehmen zu beauftragen.

§ 11. Haftungsausschluss

  1. Beyond 24 haftet nicht für Schäden die sich aus Verspätungen oder Verzögerungen durch die beauftragten Transportunternehmen entstehen.

  2. Die von Beyond 24 gelieferte Ware verlässt ordnungsgemäß und in korrektem Zustand die Produktionsstätte. Für Schäden die während des Transports auftreten haftet das Transportunternehmen. Schäden dieser Art muss der Kunde unmittelbar bei Erhalt der Ware dem Transportunternehmen gegenüber deklarieren.
  3. Beyond 24 haftet nicht für Abnutzungserscheinungen oder Schäden jedweder Art an Sachen oder Personen, die sich durch unsachgemäße Handhabung und Nutzung der Ware ergeben.

  4. Nicht vorhersehbare, nicht abwendbare Ereignisse Höherer Gewalt berechtigen Beyond 24 auch innerhalb eines Verzuges, die Lieferung um die Dauer der Behinderung hinauszuschieben oder – soweit nicht lediglich ein vorübergehendes Leistungshindernis, namentlich Streik oder Aussperrung, vorliegt – wegen des noch nicht erfüllten Teiles vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. Ansprüche gegen den Kunden, die bis zum Eintritt des Ereignisses begründet sind, bleiben unberührt. Beyond 24 wird den Kunden unverzüglich über den Eintritt eines Falles von Höherer Gewalt informieren. Der Höheren Gewalt stehen alle unvorhersehbaren, nicht abwendbaren Umstände gleich, die Beyond 24 die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen, wie z. B. Währungs- und handelspolitische Maßnahmen, Betriebsstörungen (z. B. Feuer, Rohstoff- oder Energiemangel) sowie Behinderung der Verkehrswege, und zwar gleichgültig, ob diese Umstände bei Beyond 24, seinen Vorlieferanten oder einem Unterlieferanten eintreten. Beyond 24 bemüht sich um eine sorgfältige Auswahl seiner Vor- und Unterlieferanten.

§ 12. Übertragung

Beyond 24 behält sich vor die Durchführung und Zahlungsabwicklung durch andere Unternehmen vornehmen zu lassen.

§ 13. Überschriften

Absatz-Überschriften in diesen AGB sind nicht Bestandteil der AGB und dienen lediglich der Orientierung.

§ 14. Gerichtsstand und geltendes Recht

Gerichtsstand ist der Firmensitz von Beyond 24. Es sind ausschließlich die rechtlichen Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland zugelassen. Vertragssprache ist Deutsch.

§ 15. Geltung

  1. Diese AGB verlieren ihre Geltung wenn diese durch neuere AGB ersetzt werden.

  2. Sollte eine Klausel oder Formulierung dieser AGB ungültig sein, so sind die anderen Klauseln oder Formulierungen davon nicht berührt. Sie wird durch eine Klausel oder Formulierung ersetzt die der ursprünglich intendierten Bedeutung am nächsten kommt.

Berlin (Deutschland), 15. April 2015