Speisekarten im Fokus:

Eine gute Speisekarte muss zahlreiche Anforderungen erfüllen
14 September 2015 - 12:31, by , in Unkategorisiert, No comments

Speisekarten sind täglich im Einsatz und gehen durch Tausende von Händen. Speisekarten werden herumgereicht und gestapelt. Manch ein Gast stützt sich gar drauf, überlegend welches Gericht er denn nun bestellen wird. Jeder, der sich mit Gastronomiebedarf auskennen, kennt das. Eine Speisekarte ist kein Kunstobjekt, soll aber einen positiven Eindruck hinterlassen, selbst nach längerem Gebrauch.

Eine Speisekarte ist immer auch ein wichtiges Aushängeschild eines Restaurantbetriebs. F&B- und Restaurantmanager schauen deswegen genau darauf wie die Speisekarte im Restaurant wirken wird. Schließlich ist sie sozusagen eine große und inhaltsreiche Visitenkarte des Restaurants. Sie hat einen entscheidenden, oft unterbewussten, Einfluss auf das Markenimage, dass sich beim Gast formt.

Die Anforderungen an Getränkekarten, Weinkarten und Barkarten sind im Vergleich zu Speisekarten oft noch höher. Zimmerkarten sind dem Wohlwollen des Hotelgastes ausgeliefert. Nicht jeder Gast behandelt sie mit Samthandschuhen. Bei all diesen Karten spielt das Erscheinungsbild aber eine noch wichtigere Rolle als bei Speisekarten, beispielsweise weil man an einer Bar viel Zeit verbringt und einen vergleichsweise hohen Preis für ein Getränk bereit ist zu zahlen.

Hotels und Restaurants haben hohe Erwartungen an Speisekarten

Schnelligkeit steht bei vielen Hotels und Restaurants ganz oben auf der Wunschliste wenn sie einen Speisekartenhersteller auswählen. Die Ursache liegt in der Dynamik der Gastronomiebranche. Wenn sich ein Unternehmer einmal entschieden hat ein Restaurant zu eröffnen oder zu renovieren, dann muss alles ganz schnell gehen. Nur so können möglichst bald Umsätze erzielt werden. Schnelligkeit ist aber auch dann gefragt wenn es um die Erneuerung des Erscheinungsbildes eines Restaurants oder um eine größere Menüänderung geht.
Beyond24, ein in Berlin ansässiger Speisekartenhersteller, hat diesem Wunsch mit der MenuCard24 Rechnung getragen. MenuCard24 Speisekarten sind in der Regel am dritten Werktag nach Bestellung zur Auslieferung innerhalb Deutschlands und der EU bereit.
Wichtig ist Kunden aus der Gastronomiebranche auch die Vielfalt an Farben und Bezugsstoffen. Online-Shops wie der von menucard24 (www.menucard24.de) erlauben es dem Kunden aus weit über hundert Kombinationen auszuwählen. Regelmäßig werden die Farben und Oberflächen den Geschmackstrends angepasst. Dank eines Produktkonfigurators kann man sich einen guten Eindruck über das bestellte Produkt machen. Man kann auswählen nach Formaten, Oberflächen, Farben, Eckenschoner-Farben sowie Prägestempelart und -farbe. Auch speziell auf das Format zugeschnittene Hüllen für Einlegeblätter werden geliefert.

Ebenfalls wichtig ist den Kunden die Serviceleistung des Speisekartenherstellers. Das betrifft zunächst einmal die Verlässlichkeit. Kunden schätzen es auch den Hersteller unkompliziert und kurzfristig zu erreichen. Vor allem Wiederverkäufer möchten Nachfragen klären oder besondere Wünsche besprechen.
Convenience rangiert relativ weit oben auf der Liste der Kundenwünsche. Viele Restaurantmanager möchten die Einlegeblätter von Zeit zu Zeit auswechseln, etwa weil sich die Preise oder das Menü geändert haben. Nicht immer muss deswegen gleich ein neuer Satz Speisekarten bestellt werden. Verschluss-Systeme mit Schrauben sind jedoch häufig nicht optimal, da die Schrauben brechen können. MenuCard24 bietet deswegen das bewährte Speed Click System an, ein Schnellverschluss-System mit dem jeder einfach und schnell Blätter auswechseln und ergänzen kann.
Nicht zuletzt ist auch das Preis-/ Leistungsverhältnis mitentscheidend. Führende Anbieter liegen im Preis nahe beieinander, unterscheiden sich aber in der Schnelligkeit der Lieferung oder Material- und Farbvielfalt. Manche Anbieter liefern versandkostenfrei innerhalb Deutschlands. Deutliche Preisunterschiede gibt es bei Prägestempel-Aufdrucken.

Speisekarten Gestaltenkauffaktoren

Imagebildung fängt beim Format der Speisekarte an

Die Standard DIN A4 Karte im Hochformat ist ein häufig gewähltes Format, das aber nicht zwangsläufig das beste Format sein muss. Vor allem gehobene Restaurants wollen sich allein schon durch das gewählte Format der Speise- oder Getränkekarte von der Konkurrenz absetzen. So gibt es schmale Hochformate, die vornehmlich für Cocktailkarten und Barkarten ausgewählt werden. A4 Langformate sind ungewöhnlicher, erlauben aber eine Speisedarstellung in attraktiver Form, oft mit Fotos, fast wie eine Geschichte. Beliebt sind auch quadratische Formate. Oft gesucht, aber eher selten im Angebot ist das DIN A5 Format.
Richtig ausgewählt und gestaltet kann eine Speisekarte in einem eher ungewöhnlichen Format den einzigartigen Charakter eines Gastronomiebetriebs unterstreichen und zu positiver Imagebildung beitragen.  Manche Hersteller, wie zum Beispiel MenuCard24, bieten auch Sonderformate, ganz auf eigenen Wunsch, gegen Aufpreis an.

menucard24 Speisekarten DIN A4 und DIN A5

Gängige Formate: DIN A4 (hoch, quer, lang, schmal) und DIN A5

Wann ist es angebracht neue Speisekarten zu erstellen?

Selbstverständlich müssen Speisekarten dann ausgetauscht werden wenn sie abgenutzt sind oder das Menü oder Design überarbeitet wird. Was aber viele, vor allem kleinere Restaurants übersehen, ist ein gewisser Gewöhnungseffekt beim Gast.
Die meisten Restaurants haben einen hohen Anteil von Stammgästen. Während Stammgäste gern kommen um ihr beliebtes Gericht zu bestellen oder auch ein neues zu probieren, ist ein regelmäßiger visuell wahrnehmbarer Relaunch vorteilhaft für’s Geschäft, solange er moderat vorgenommen wird. Anbieter von Produkten im Lebensmittelhandel wissen das. Alle ein oder zwei Jahre verändern sich Teile der Verpackung oder der Gestaltung der Salattheke, um einige Beispiele zu nennen. Weltweit ist das Food-Segment der aktivste und innovativste Sektor. Das heißt: eine Auffrischung des Images, und damit der Speise- oder Getränkekarte trägt zur Markenbildung bei und wird vom Gast in der Regel positiv bewertet.
Womit man jedoch vorsichtig umgehen sollte ist die Logo-Gestaltung. Veränderungen am Logo sollten eher selten und sehr vorsichtig von spezialisierten Designern vorgenommen werden.

Beliebt: Speisekartenhersteller mit Online-Shops

Das Internet hat den Speisekartenmarkt neu aufgemischt. Was früher viele kleine, von Buchbindern geführte, Unternehmen machten, verteilt sich zunehmend auf größere Unternehmen sowie schnell wachsende Online-Shops. Der Kundenwunsch nach Convenience von der Speisekartengestaltung bis zur Zahlungsabwicklung  kann heutzutage am besten von Online-Shops erfüllt werden.
Bei MenuCard24 kann man Formate, Farben, Materialien, Prägestempel und mehr auswählen und zudem auch Sonderformate anfordern. Derzeit wird von Berlin innerhalb Deutschlands ausgeliefert, auf Wunsch auch in andere EU-Länder. Nachfrage gibt es außerhalb Deutschlands vor allem in Österreich, der Schweiz, Frankreich und den Niederlanden.

Man sollte die Speisekarte alle zwei Jahre austauschen.

Wiederverkäufer als zentrale Ansprechpartner

Viele Restaurants bestellen direkt online. Andere betrauen Wiederverkäufer oder Reseller mit der Auftragsdurchführung an. Diese kümmern sich um alle Details und sparen damit Zeit für den Restaurantmanager, der allein mit der regulären Arbeit im Restaurant schon stark ausgelastet ist.
MenuCard24 bietet Wiederverkäufern ein attraktives Programm an mit dem sie ihre Kunden zeitgerecht und verlässlich bedienen können. Wiederverkäufer können die Nachfrage bündeln und sind damit wichtige Player im Speisekartenmarkt.

Zusammenfassung

  1. Online-Shops erfreuen sich wachsender Beliebtheit.
  2. Schnelligkeit der Produktion, Material- und Farbvielfalt, Service und gutes Preis-/ Leistungsverhältnis, sowie Convenience sind wichtige Entscheidungsfaktoren für Käufer von Speisekarten.
  3. Speisekarten sollte man regelmäßig, das heißt, alle zwei Jahre daraufhin überprüfen ob sie noch zeitgemäß sind.
  4. Der Markt ist dynamisch und innovativ. Das Herausbilden eines eigenständigen Markenimages ist wichtig um sich im Wettbewerbsumfeld durchzusetzen.

Weitere Informationen zu MenuCard24
Kontaktaufnahme über info@menucard24.de, www.menucard24.de oder Telefon +49 (30) 55151570.